WAKC in Hagen am 24./25.05.2014    
             
                     
 

Antonino Greco - Ein Wochenende zum schnell vergessen

Am vergangenen Wochenende fand der 2. Lauf des WAKC 2014 in Hagen statt.

Antonino und das SRT Racing Team reisten am Freitagabend an und am Samstagvormittag

machte man sich bereits früh daran, Fahrer und Material auf die Strecke einzustellen.

 

Dass Hagen nicht die Lieblingsstrecke von Antonino ist, war seit dem letzten Jahr bekannt,

aber  diesmal kam Antonino einigermaßen im freien Training zurecht und nutzte die

Gelegenheit, im 1. freien Training letzte Abstimmungen zu finden.

Leider konnte er aber in der Qualifikation, nicht zuletzt aufgrund des großen Andranges, keine

guten Zeiten fahren, so dass nur ein enttäuschender 12. Platz (von 23 Startern) zustande kam.

 

Beim 1. Rennen des Tages ging dann das Chaos (nicht nur) für Antonino los.

Beim 1.Start konnte er zwar von einer Kollision der vorderen Starter profitieren und sofort auf

Position 5 vorfahren – was aber durch einen Rennabbruch wieder zunichte gemacht wurde.

 

Also alles von vorne:  Mit einem Top-Start schaffte er es wieder auf Position 5

– und wieder Rennabbruch durch einen Frühstart eines der vorderen Starter.

 

Also wieder alles auf Anfang, aber jetzt gab es Probleme mit der Startampel,

so dass auch der 3. Start abgebrochen wurde – so was hatte keiner der Anwesenden

schon mal erlebt, man sah nur Kopfschütteln an der Strecke.

 

Und so erfolgte letztendlich der 4. Start.

Einer der Kontrahenten hatte aber anscheinend etwas Frust darüber aufgebaut,

dass Antonino bereits 3 mal an ihm vorbeigefahren war. Antonino wurde abgedrängt

und landete in der Wiese – ob Absicht oder nicht, sei dahingestellt.

Da die Antriebskette seines Karts dabei absprang, konnte nur der Totalausfall

zur Kenntnis genommen werden.

 

Im 2. Rennen lief wenigstens der Start problemlos, aber Antonino musste von der letzten

Startposition ins Rennen gehen und so startete er eine rasante Aufholjagd.

Mit einem 10. Platz bewies er zwar sein fahrerisches Können, konnte aber natürlich

mit dem Rennverlauf nicht zufrieden sein.

 

Antonino (Zitat):

„Hagen wird nie meine Lieblingsstrecke werden, ich mag diesen Kessel nicht" 

 

Unser Kommentar:

Es gibt so viele tolle Strecken in Deutschland, warum man auf so einer Strecke

wie in Hagen noch immer WAKC-Rennen veranstaltet, ist nicht nur für uns ein

großes Rätsel. 

 

Das nächste Rennen findet am 07.06.14 in Wittgenborn statt.